Die neue Ausgabe der Schulzeitung findet sich hier.

Blick in die Zukunft

Offene Fragen zur Anmeldung?: schubert@bertha-ob.de.

Anmeldungen:

21.2.2017 9:00 bis 18:00 Uhr und 22.2.2017 9:00 bis 13:00 Uhr

Sie können das Anmeldeformular gerne ausgefüllt mitbringen oder gemütlich bei uns vor Ort ausfüllen.

Vokalpraktischer Kurs tritt im Theater Oberhausen auf!

Mit einem echten kulturellen Highlight starten wir ins neue Jahr. Der Vokalpraktische Kurs der Q1 unter der Leitung von Herrn Zatryp hat die besondere Ehre und das Vergnügen, bei dem Theaterstück "Faust" von Johann Wolfgang von Goethe als Chor aufzutreten. Das Theater Oberhausen zeigt das Stück im ersten Halbjahr des Programms und Herr Zatryp beschreibt in dem folgenden Text seine Erfahrungen zu diesem tollen Projekt.

Faust Probenbühne

Wenn in einer Inszenierung am Oberhausener Stadttheater ein Schulchor auf der Bühne steht und singt, kann das schon als außergewöhnliches Ereignis bezeichnet werden. Dementsprechend groß war die Überraschung, als ich im September 2016 die Anfrage nach einem „Chor junger Menschen" für die Inszenierung von Goethes Faust erhielt. Der Vokalpraktische Kurs - ein Kurs, der ausschließlich in dem Schuljahr der Qualifikationsphase 1 neben den Fächern Kunst, Musik und Literatur angeboten wird - hatte zu diesem Zeitpunkt gerade mal drei Proben hinter sich; Proben zweifelsohne, die eine durchaus positive Prognose hinsichtlich der Leistungsfähigkeit dieses Kurses nahelegten, insbesondere wenn man bedenkt, dass etwa die Hälfte des Kurses angab, keine sängerische Vorerfahrung besitzt. Die Unterstützung durch die Schulleitung und das Kollegium sowie die bemerkenswerte Motivation der Schülerinnen und Schüler und deren Bereitschaft, sich zahlreiche Termine (sogar in den Ferien und an Wochenenden) freizuhalten und in dieses Projekt zu investieren, haben eine Zusage trotz der zu erwartenden großen Herausforderungen ermöglicht. „Kühn ist das Mühen, herrlich der Lohn" - der Lohn für die Schülerinnen und Schüler ist ein wohl einmaliger Einblick in den professionellen Betrieb eines Theaters, eine überdurchschnittlich starke musikalische Entwicklung der jungen Stimmen in gerade mal 4 Monaten und sicherlich auch der Stolz der gesamten Schulgemeinde auf die Beteiligung an diesem kulturellen Ereignis. Für die Zuschauer ergibt sich (hoffentlich) eine musikalische Bereicherung des dramatischen Erlebens - vom klassischen „Chor der Engel" Schuberts über den „König in Thule" bis hin zu den eigens für diese Inszenierung umarrangierten Popsongs von REM, MGMT und den 21Pilots. Daher gilt es, dem gesamten Team des Stadttheateres für dieses „kühne" Vorhaben zu danken, einen außergewöhnlichen Faust auf die Bühne zu bringen und 25 junge Menschen aus unserer Stadt daran zu beteiligen! (Christian Zatryp, Lehrer am Bertha-von-Suttner-Gymnasium)

Hier geht es zu den Informationen auf der Homepage des Theater Oberhausens.

Urkunden für die Mathe-Olympiade wurden verliehen

Bei der diesjährigen Mathe-Olympiade gab es wieder einige frohe Gewinner, die am Montag ihre Urkunden für ihre herausragenden mathematischen Leistungen erhielten. Herr von Tettau übergab die Urkunden an die sichtlich stolzen Schülerinnen und Schüler.

Toller Film über die Ukrainer am Bertha

Ein professionelles Kamerateam hat den diesjährigen Austausch mit der Ukraine dokumentiert. Dieses Video kann man hier anschauen.

Tag der Menschenrechte

Anlässlich des Tages der Menschenrechte am 10.12.2016 hat die antifaschistische Arbeitsgemeinschaft ein Projekt umgesetzt. Mit Unterstützung der Organisation "Demokratie leben" wurde ein Zitat des Redakteurs der Frankfurter Rundschau Christian Bommarius auf ein Banner gedruckt, welches nun dauerhaft in der Aula der Schule installiert sein wird. Der Pressebericht findet sich hier. Der Link zum Text und zur Antifa-AG findet sich hier.

Tag der Menschenrechte

Kuchenverkauf der Oberstufen-SV zum Welt-AIDS-Tag Schülerinnen und Schüler des Bertha-von-Suttner-Gymnasiums erfreuen sich an Köstlichkeiten – und spenden dabei noch für einen guten Zweck

Der Mädchenarbeitskreis Oberhausen hatte auch in diesem Jahr wieder zum Mädchenaktionstag geladen. Da durfte natürlich eine Delegation vom Bertha nicht fehlen.
Im Falkentreff konnten die Mädchen viele coole Aktionen ausprobieren. Es gab eine Verkleidungskiste für Fotos, Graffitikunst, Airbrush Tattoos und vieles mehr. Eine tolle Technikausstattung machte es möglich, dass die Mädchen als „Kamerakinder" alle Aktionen des Tages filmen konnten. Besonderen Mut erforderte das Feuerspucken. Gleichzeitig war das für alle Mädchen die coolste Aktion des Tages!

Lesewettbewerb entschieden

Am Ende des Schuljahres fallen ja viele Entscheidungen und eine sehr schöne Entscheidung ist ebenfalls noch heute getroffen worden: Emily Heye (5b) ist die Siegerin im diesjährigen Lesewettbewerb. Mit einem Auszug aus den Gespensterjägern als eigenem Text und einem sehr guten Vortrag aus dem Fremdtext "Ronja Räubertochter" überzeugte sie in einem Kopf- an- Kopf- Rennen mit den jeweiligen Klassensiegern aller fünften Klassen die Jury, bestehend aus Charlotte Flegel (Unterstufen-SV), Herrn Bethscheider und Herrn Schubert. Damit ist sie auch die Vertreterin für das Bertha im stadtweiten Lesewettbewerb.

die Klassensieger

Siegerin Emily

Unterstufen-Uhr

Unterstufen-UhrUnterstufen-Uhr

„Hurra, sie ist da!", dachte sich unsere Unterstufen-SV bei der Ankunft der neuen Schulhofs Uhr vor einigen Wochen.
Die Pausenuhr soll den Schülern helfen, damit sie wissen wie lange die Pause noch dauert, ob man sich noch ein Brötchen in der Mensa kaufen kann oder ob man noch einmal zur Toilette gehen kann.
Seit über einem Jahr sammeln die Schülerinnen und Schüler für die Uhr, indem sie zwei blaue Pfandtonnen aufgestellt haben. Dort sammeln sie Pfandflaschen aller Art und lösen sie wöchentlich gegen Bargeld ein.
Durch die Hilfe des Fördervereines und natürlich durch die Hilfe der Schüler und Schülerinnen des „Berthas", ist es möglich geworden dieses Projekt zu finanzieren und zu stemmen!
Die SV ist sehr glücklich über die neue Uhr und hofft, dass sie viele Jahre ihren Dienst erfüllt!

Unterstufen-Uhr

 

MINT-freundliche Schule

Auszeichnung

Das Bertha-von-Suttner-Gymnasium Oberhausen darf sich auch für die nächsten drei drei Jahre »MINT-freundliche Schule« nennen. Heute fand die Ehrung der MINT-freundlichen Schulen NRW in der TU Dortmund statt. Die Schulen werden für ihre MINT-Schwerpunktsetzung (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) ausgezeichnet. Die Schulen durchlaufen einen strengen Bewerbungs- und Prüfungsprozess, der von Fach- und Wissensverbänden, Unternehmen, Vereinen und Stiftungen durchgeführt wird.
Die Ehrung der Schulen steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz KMK.
Damit setzt das Bertha seine langjährige Tradition fort und setzt auch in den kommenden Jahren auf dieses bewährte Profil. Zusatzunterricht in den Jahrgängen 5 und 6, Profilkurse in der Oberstufe, Technik als Unterrichtsfach, Förderung begabter Schülerinnen und Schüler und viele andere Projekte gehören seit Jahren zu dem erprobten Repertoire der Schule. „Es ist toll, dass die Projekte seit Jahren so beliebt sind und funktionieren. Da ist so ein Siegel eine tolle Rückmeldung für die geleistete Arbeit.", freut sich die MINT- Koordinatorin Bettina Heil über die Auszeichnung. Jetzt gilt es auch in den nächsten drei Jahren den Forscherdrang der Jugendlichen aufzugreifen und mit interessanten Projekten zu fördern.

MINT Ausflug und MINT Olympiade

MINT Ausflug

Alle Mint-Kinder unternehmen im Rahmen des Unterrichts:"Brücken, Flieger
und Raketen" einen Ausflug zur HS Ruhr-West in Mülheim. Dort gibt es
verschiedene Themenangebote, die von den Kindern genutzt werden können. Schon mehrfach in den letzten Jahren waren wir am "Brückenbau-Tag " dabei, diesmal gab es ein neues Thema: "Wasser". Hatte nichts direkt mit dem Thema (s.o.) zu tun, bereitet aber gut auf das im 2. Halbjahr folgende Biologie-Thema vor.
Nach einem Einführungsvortag zum Thema hatten die Kids Zeit, Wasserräder aus
verschiedensten Materialien erst zu bauen und danach zu testen. Im Anschluss
wurden verschiedene Filterverfahren ausprobiert, um Schmutzwasser wieder
nutzbar zu machen.
Die Veranstaltung war ganz neu und ist prima bei den Kindern angekommen.

Heike Brauße, Lehrerin

MINT freundliche Schule

MINT am Bertha: Schlaglichter

Berthaweb
Benutzer
Passwort
 
« Januar 2017 »
S M D M D F S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

MINT freundliche Schule

Schule ohne Rassismus

Kulturschule Logo

Kinder zum Olymp

Willkommen bei uns!

Welcome!
Bienvenue!
добро пожаловать!
Bienvenidos!
Benvenuto!
Serdecznie witamy!
Hos geldiniz!
Kalos orisate!
Yokoso! 

Kia ora!