Berufspraktikum

Zwei Wochen ohne Schule!

 

Jede Schülerin und jeder Schüler der Jahrgangsstufe 9 macht sich zuerst einmal
selbstständig auf die Suche nach einem geeigneten Betrieb, in dem er ein
vierzehntägiges Praktikum absolvieren kann und möchte. Die zwei Wochen vor den
Osterferien sollen den Schülerinnen und Schülern zu einer ersten beruflichen
Orientierung dienen. Sie sollen hineinschnuppern in mögliche Berufe und erste
Erfahrungen sammeln, wie das Arbeitsleben sich anfühlt. Die Schülerinnen und Schüler
werden hierbei durch Herrn Ebbers und Herrn Bennemann betreut. Außerdem erhält
jeder einen direkten Ansprechpartner unter seinen Lehrern, der ihn in der Regel auch im
Betrieb besuchen kommt und später die anzufertigende Mappe durchsieht und beurteilt.
Die Erfahrungen der jungen Menschen sind naturgemäß sehr unterschiedlich, aber eines
liefert es immer: eine erste Orientierung, die durchaus auch in der Einsicht bestehen
darf, dass Schule so schlecht gar nicht ist :-))). Das Praktikum ist nur einer der
zahlreichen Bausteine, welche das Bertha anbietet um den jungen Leuten einen
möglichst reibungslosen Übergang in die weitere Karriere zu ermöglichen.

 

Berthaweb
Benutzer
Passwort