Die Astronomie-AG

Die Arbeitsgemeinschaft Astronomie gibt es seit 1996 am Bertha-von-Suttner-Gymnasium. 

 

Bei unseren Treffen informieren wir uns und diskutieren über
folgende Themen:
- Wie ist das Universum entstanden?
- Wie haben Menschen nach und nach das Universum entdeckt?
- Wie ist es – nach letztem Stand des Wissens – aufgebaut?
- Wo findet man was am Sternhimmel?
- Welche Instrumente und welches Zubehör sind dazu nötig
oder sinnvoll?
Hier werden die Teilnehmer durch das Himmelsjahr geführt, lernen
die Sternbilder des nördlichen Himmels kennen und werden zum
eigenständigen Beobachten angeleitet.

Erlaubt ein wolkenloser Himmel den Blick auf die Sterne, dann treffen wir uns auch mal
abends auf dem Schulhof und beobachten mit verschiedenen Instrumenten – vom
Fernglas über das Kleinteleskop bis zum neunzölligen Newton-Spiegelteleskop – Mond
und Planeten. Viel mehr kann man leider von der Großstadt aus nicht mehr sehen, denn
die zahlreichen Lampen, Leuchtreklamen und Skybeamer hellen den Stadthimmel zu
sehr auf.
Will man mehr sehen, muss man aus der „lichtverschmutzten“ Großstadt hinaus aufs
Land, z.B. an den Niederrhein, wo man planetarische Nebel, Kugelsternhaufen oder gar
fremde, Millionen Lichtjahre entfernte Galaxien beobachten kann – ein erhebender
Augenblick, wenn das Licht einer schwachen Galaxie, das 30- oder 50 Millionen Jahre
unterwegs war, durch ein großes 12,5“-Teleskop schließlich ins Auge fällt.
Wer an der AG teilnehmen möchte, braucht aber keine besonderen Vorkenntnisse, auch
kein eigenes Instrument – lediglich Interesse für die Welt der Sterne mitzubringen. Alle SchülerInnen ab Klasse 7 sind willkommen.

Komm' doch einfach mal vorbei! Termine findest du an der Säule in der Pausenhalle vor
dem Treppenaufgang.

Berthaweb
Benutzer
Passwort
 
« Juni 2018 »
S M D M D F S
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
1 2 3 4 5 6 7