Bertha-Kicker September 2007

Berthas Schulmannschaft: Glücksspiele im Freien

 

Tatort Sportplatz Concordiastraße im September:
Dieser Sportplatz ist für Berthas Fußball-Schulmannschaften ein Glücksbringer, denn
hier haben wir noch nie verloren (na ja, fast nie). So z.B. dieses Jahr die WK I (die
Großen), die Mannschaft von Andreas Stratenwerth.
In einem spannenden Spiel wurde das Elsa (in Trikots der Farbe „pink-lila“) glücklich,
aber verdient mit 1:0 besiegt (gegen das „Elsa“ gewinnen wir besonders gern, vielleicht
erklärt mir mal einer, warum).
Dadurch zieht diese Mannschaft in die Zwischenrunde gegen „Hans-Böckler“ ein.
Termin: Donnerstag, 23.10., 12.00, Concordiastraße (ob es was hilft?).

Die C-Jugend oder WK III spielte ebenfalls, und zwar gegen „Anne Frank“, lag fast
immer hinten, schoss aber in der letzten Minute das Siegtor zum 6:5: Glück und
Können. Damit hatte diese Mannschaft die Zwischenrunde erreicht, diesmal gegen die
Realschule von „Friedrich Ebert“: in der letzten Minute wurde gegen uns ein Elfmeter
verhängt, der die Niederlage besiegelte. Pech! Auch gegen „Theodor Heuß“ ging das
Spiel verloren, sodass wir dieses Jahr nicht ins Endspiel kommen.
Ein Trost: der Betreuer von „Theodor Heuß“ ist Christoph Lenau – ein Bertha –Gewächs.
Trotz der Niederlagen waren Marion Cieplik (die Betreuerin) und ich mit den Spielen
sehr zufrieden, das technische Niveau ist schon sehr hoch und spannend ist es immer.

Text und Photos: Jochen Hensel

Berthaweb
Benutzer
Passwort
 
« April 2018 »
S M D M D F S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5