Leseförderung

Wenn es still wird in der Klasse...

 

Es herrscht absolute Stille - nicht
einmal der Lehrer sagt was...

An jedem Schulmorgen lesen
die Schülerinnen und Schüler zu
Beginn einer Unter-richtsstunde
15 Minuten in einem Buch ihrer
Wahl, das sie von zu Hause
mitbringen oder in unserer
Bücherei ausleihen können. Die
Stunde wechselt wöchentlich und
ist im Klassenbuch vermerkt.
Nachmittags
werden zu Hause
noch einmal 15 Minuten gelesen
- vor den Hausaufgaben, nach den
Hausaufgaben, vor dem
Schlafengehen - egal wann,
Hauptsache täglich.

Die Schülerinnen und Schülern lesen also täglich 30 Minuten.

Dieses Konzept beruht auf neueren wissenschaftlichen Untersuchungen. Hierin wurde festgestellt, dass schon eine relativ kurze tägliche Lesezeit zu erheblichen Fortschritten
im Bereich des Textverständnisses führt. Voraussetzung ist hierbei nicht so sehr die Dauer der Lesezeit, sondern vielmehr die Regelmäßigkeit.

 

Berthaweb
Benutzer
Passwort