Berufsorientierung

Auf dem Weg zur Berufsfindung

Berufswahlorientierung am Bertha-von-Suttner-Gymnasium in den
Jahrgangsstufen 8 und 9

Klasse 8:

* Potentialanalyse (im Rahmen von KAoA)

* Berufsfelderkundungen

* Girls' and Boys' Day (vorbereitende Unterrichtseinheit im Fach Politik): Berufswünsche,  Typisch Mann, typisch Frau (geschlechterspezifische Berufswahl)

Klasse 9:

* Unterrichtseinheit im Fach Deutsch: Berufsplanung, eigene Stärken, Bewerbungsschreiben, Ablauf eines Vorstellungsgesprächs, Vorbereitung auf das Praktikum

* Besuch des Berufsinformationszentrums (BIZ)

* Training Bewerbungsgespräch in Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern (z.B. Barmer Ersatzkasse, Debeka)

* Unterrichtseinheit im Fach Politik/Wirtschaft (WP II): „Was soll ich bloß mal werden?“




Weitere (nicht jahrgangsspezifische) berufsorientierend qualifizierende Tätigkeiten :
Mitarbeit bei
* der Hausaufgabenbetreuung
* als Pate/Patin für die Klassen der Erprobungsstufen
* als Streitschlichter/in
* in schulischen Arbeitsgemeinschaften
* Schulsanitätsdienst
Engagement als
* Klassensprecher/in
* Schülervertreter/in
Mitwirkung
* im Chor
* im Orchester
Teilnahme an
* Austauschprogrammen im Ausland
* schulspezifischen Wettbewerben


Individuelle Berufsorientierung

Hast du schon eine Alternative zum Abitur?

Jeder Mensch braucht  eine Perspektive, wenn es sich auch nur um die nicht angestrebte zweitbeste Möglichkeit handelt.

Wir möchten als Schule den Prozess deiner Berufsorientierung dadurch unterstützen,
dass wir dir die Möglichkeit zu einem individuellen Beratungsgespräch mit einem
Mitarbeiter der Agentur für Arbeit eröffnen. Damit dies möglich ist, muss ein etwas kompliziertes Verfahren durchlaufen werden. Du wirst an einer Gruppenveranstaltung in
der Schule teilnehmen, in der auch erläutert wird, wie die für das individuelle Gespräch notwendigen Papiere auszufüllen sind. Diese Papiere sind der Arbeitsagentur zuzuleiten,
um dann einen Termin für ein Beratungsgespräch zu erhalten. Ziel dieses Beratungsgesprächs sollte sein, eine Berufsperspektive zu entwickeln, die nach der
Klasse 10 angestrebt werden kann.
Die individuellen Beratungsgespräche sind noch innerhalb der Jahrgangsstufe 9 geplant, damit du auch dann, wenn du dich für eine Berufsausbildung entscheidest, rechtzeitig
nach den Sommerferien Bewerbungen für eine Ausbildung im darauffolgenden Jahr abschicken kannst.

Damit wollen wir dich nicht aus der Schule drängen. Jeder, der erfolgreich lernt, hat das Recht, den nächsten höheren Schulabschluss an unserer Schule anzustreben. Wir
möchten aber sicherstellen, dass nach der Klasse 10 niemand ohne selbst gewähltes Berufsziel die Schule verlassen muss.

Ist es nicht spannend, einmal von einem Profi Informationen über Berufe zu
bekommen?

Berthaweb
Benutzer
Passwort