Philosophie...

die Liebe zur Weisheit…

 

„ ... was ist sie, wenn nicht eine Weise, nicht so sehr über das, was wahr
oder falsch ist, zu reflektieren als über unser Verhältnis zur Wahrheit.
Philosophie ist eine Bewegung, mit deren Hilfe man sich nicht ohne
Anstrengung und Zögern, nicht ohne Träume und Illusionen von dem
freimacht, was für wahr gilt. Philosophie ist die Verschiebung und
Transformation der Denkrahmen, die Modifizierung etablierter Werte und
all der Arbeit, die gemacht wird, um anders zu denken, um anderes zu
machen und anders zu werden, als man ist.“ - Michel Foucault 

„Das Feld der Philosophie lässt sich auf folgende Fragen bringen: Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen? Was ist der Mensch?“ – Immanuel Kant

„Philosophie ist der methodische und beharrliche Versuch, Vernunft in die Welt zu bringen.“ – Max Horkheimer

„Eine Philosophie, in der man zwischen den Seiten nicht die Tränen, das Heulen und Zähneklappern und das furchtbare Getöse des gegenseitigen allgemeinen Mordens hört, ist keine Philosophie.“ – Arthur Schopenhauer

„Der Kluge bemüht sich, alles richtig zu machen. Der Weise bemüht sich, so wenig wie möglich falsch zu machen.“ Aus der Türkei

„ Solange du dem anderen sein Anderssein nicht verzeihen kannst, bist du noch weit weg vom Weg der Weisheit.“ Aus China

„Wer andere erkennt, ist gelehrt. Wer sich selbst erkennt, ist weise.“ – Laotse

Philosophie am Bertha

Praktische Philosophie in den Klassen 8 und 9

Das Bertha gehört zu den Pilotschulen in NRW, die Philosophie seit einigen Jahren bereits in der Sekundarstufe I anbieten. Das heißt: Alle SchülerInnen können sich mit dem Philosophieren bekannt machen, wenn sie in Klasse 8 und 9 das Unterrichtsfach Praktische Philosophie statt Religion wählen. (Beide Fächer gleichzeitig zu wählen geht leider nicht, weil die Unterrichtsstunden parallel liegen.) Sie müssen sich mit ihm bekannt machen, wenn sie das Unterrichtsfach Religion in Klasse 8 oder 9 abwählen oder wenn ihre Religion am Bertha nicht als Unterrichtsfach erteilt wird, denn in diesem Fall ist Praktische Philosophie am Bertha Pflicht.

Die Unterrichtsinhalte beziehen sich auf folgende 7 Fragenkreise:


Zur Zeit arbeiten wir auf der Grundlage Lehrwerks philo praktisch 2B (C.C.Buchner- Verlag, Bamberg 2011) für die Jahrgangsstufe 7-9.

Philosophie in der Sekundarstufe II

Wer in Klasse 8 und 9 Spaß am philosophischen Nachdenken bekommen hat, aber auch wer nicht Praktische Philosophie gehabt hat und einfach wissen will, was es mit der Philosophie auf sich hat, kann in der Sekundarstufe II ab Jahrgangsstufe 10 Philosophie (jetzt auch neben Religion möglich) wählen und er kann sich im Abitur mündlich oder schriftlich prüfen lassen.

Wir arbeiten dabei auf der Grundlage der Lehrwerke philo Einführungsphase (2014), philo Qualifikationsphase (2015) und Ethik aktuell vom Verlag C.C.Buchner.

************

Am Ende eines solchen philosophischen Trainingsdurchgangs wäre es sicher nicht der geringste Lernerfolg, wenn alle TeilnehmerInnen eine Ahnung davon bekommen hätten, was in der Praxis des Miteinander-Umgehens die intellektuelle Redlichkeit eines Sokrates wirklich bedeutet:
„Ich glaube nicht zu wissen, was ich nicht weiß.“
(oft zitiert als: „Ich weiß, dass ich nichts weiß.“)
Und wenn alle am Ende mit Goethe noch ein wenig über den Tellerrand der reinen Theorie schauen könnten: „Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.“
Wir PhilosophielehrerInnen am Bertha würden uns jedenfalls darüber freuen!

 

Schulinternes Curriculum Praktische Philosophie

Unter diesem LINK finden Sie das anhand der Richtlinien erarbeitete schulinterne Curriculum für das Fach Praktische Philosophie am Bertha-von-Suttner-Gymnasium.

Kirtierien zur Leistungsbewertung in der SI

Berthaweb
Benutzer
Passwort
 
« April 2018 »
S M D M D F S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5