Individuelle Förderung

Der Begriff ist seit einigen Jahren sehr in Mode, aber im Kern trifft er natürlich unsere Überzeugung sehr genau. Jeder Mensch ist anders und jeder lernt natürlich auch anders. Jeder bringt auch andere Rahmenbedingungen, Erfahrungen, Erlebnisse, Vorkenntnisse und bereits Gelerntes mit. Unterricht in deutschen Schulen findet aber nach wie vor im sozialen Rahmen (relativ) großer Klassen statt. Viele pädadogische Experimente der letzten Jahre haben auch gezeigt, dass eine Auflösung diese Strukturen nicht zwingend eine Verbesserung ergibt. Wir sind mit unserer Arbeit in einem Doppelstundenmodell sehr glücklich, weil es auch im Rahmen der regulären Unterrichtszeit Räume schafft, die eine Integration individueller Beratung und Förderung erleichtert. Nichtsdestotrotz haben wir mittlerweile viele Projekte, die den konkreten Anforderungen unserer Schülerinnen und Schüler gerecht zu werden versuchen. Dabei sind wir dankbar und offen für einen Austausch, wenn Lücken in unserem Fördersystem erkannt werden. Wir suchen gerne Lösungen und helfen bei erkanntem Problem weiter. Die Fragestellungen sind dabei so vielfältig wie die Menschen, die unsere Schule besuchen. Es kann um Förderung gehen, aber auch um Fordern sowie um Erziehungsfragen oder Hilfestellung im Hinblick auf die Lebensplanung. Unsere Homepage versucht viele der vorhandenen Angebote aufzuzeigen. Einige haben wir hier als Linksammlung zentral gesammelt zu bestimmten Themen. Finden Sie hier den richigen Hinweis, dann freut uns das. Fehlt er Ihnen, dann sagen Sie es uns bitte.

Lernen lernen

Deutsch als Zweitsprache

Projektunterrichtswoche

Leseförderung

Vertretungskonzept

Hausaufgabenbetreuung

Offener Ganztag (AGs, etc.)

Schüler helfen Schülern

Bibliothek

Nichtschwimmer-AG

Beratungslehrer

Schulsozialarbeit

Rechtschreibförderung

Berufsberatung

Musik

MINT